Geplante Schließung der VR-Bank Filiale in Straßkirchen




Salzweger SPD Gemeinderäte kritisieren Schließung der VR-Bank Filiale in Straßkirchen


Die geplante Schließung der Geschäftsstelle der Volksbank-Raiffeisenbank in der Gemeinde Salzweg (Lkr. Passau) sowie drei weiteren Filialen im Einzugsgebiet der VR-Bank Passau zum 1. Dezember dünnt das Angebot an Bankfilialen für Anwohnerinnen und Anwohner weiter aus.


Besonders für ältere Bürgerinnen und Bürger, die eher selten die von der Bank angebotenen Onlinedienste nutzen, entstehen dadurch Probleme, schnell an Bargeld zu gelangen. Die nächstgelegenen Filialen befinden sich in Hutthurm und Salzweg, wobei viele Ältere auf den ÖPNV angewiesen sind. So wird ein schnelles Abheben von Geld, das zum Beispiel für den Wochenmarkt in Straßkirchen benötigt wird, quasi unmöglich für Menschen vor Ort.


Es wäre wünschenswert, so die Gemeinderäte der SPD-Salzweg-Straßkirchen, Thomas Köppl und Michael Löw, dass die VR-Bank den Erhalt einer SB-Filiale in Straßkirchen mit einem Geldautomaten und Kontoauszugsdrucker, wie von der VR-Bank Passau eG in der ebenfalls von der Schließung betroffenen Filiale Hinterschmiding plant.


Die Gemeinderäte Thomas Köppl und Michael Löw vor der von der Schließung betroffenen Filiale der VR-Bank in Straßkirchen



18 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Durch den sogenannten Wabenplan der VLP Passau verläuft mitten in unserer Gemeinde zwischen den beiden großen Ortsteilen eine Grenze. Dies bedeutet, dass ein Erwachsener, der von Straßkirchen nach Sa