SPD Ortsverein hat nominiert

Kommunalpolitik

Seit Donnerstag steht der Wahlvorschlag des SPD Ortsverein fest. Nachstehend die Kandidatinnen und Kandidaten, die sich für die Kommunalwahl 2014 zur Wahl stellen. 1. Firmhofer Robert 2. Eckinger Maria 3. Kornexl Wilfried 4. Kilger Peter 5. Wagner Franz 6. Schopf Sonja 7. Wallner Reinhard 8. Haberzettl Gerhard 9. Maier Alfred 10.Köppl Thomas 11.Klinger Christa 12.Wittmann Johanna 13.Grebacher Josef 14.Löw Michael 15.Wagner Christine 16.Holler Michael 17.Böck Siglinde 18.Wiese Karin 19.Wallner Inge 20.Winklhofer Maria Ers. Kilian Evi Ers. Bieringer Erna

Von den Kandidatinnen und Kandidaten wurde im Vorfeld gemeinsam ein Wahlprogramm erstellt. Wahlprogramm SPD-Salzweg-Straßkirchen 20.11.2013 Finanzpolitik: Wir wollen alle Möglichkeiten zum Abbau der hohen Verschuldung nutzen, weil wir zur Zeit jährlich im Durchschnitt eine halbe Million Euro an Zinsen bezahlen. Dieses Geld fehlt der Gemeinde für dringende Investitionen. · Erstellung eines realistischen Sparkonzeptes für die gesamte Wahlperiode · Sparsame Haushaltsführung in allen Bereichen · Detaillierte Aufschlüsselung des Haushaltsplanes und strikte Einhaltung der Ansätze. Infrastruktur: Wir müssen die wenigen uns zur Verfügung stehenden freien finanziellen Mittel überwiegend für den Unterhalt der kommunalen Infrastruktur einsetzen. Dies sind: · Sanierung unseres inner- und außerörtllichen Straßennetzes. · Energetische Sanierung der öffentlichen Gebäude, insbesonders die Schule in Salzweg, sowie den Veranstaltungssaal und die Turnhalle Straßkirchen. · Mit dem mehrspurigen Ausbau der B12 müssen die Beschleunigungsstreifen (Einfädelspur) in Straßkirchen-Nord, Straßkirchen-Süd und Kastenreuth gefordert werden. Gemeindeentwicklung -und Siedlungskonzept: · Wir wollen eine dauerhafte Sicherung unserer beiden Schulstandorte und unserer Kindergärten durch eine vernünftige Wohnansiedlung erreichen. · Wir müssen versuchen, die ortskernnahen und weitgehend erschlossenen Freiflächen für den Wohnungsbau zu erwerben, damit sich die Gemeinde von innen nach außen entwickelt. · Wir stehen einer baulichen Entwicklung und Stärkung unserer Ortszentren positiv gegenüber. · Wir wollen die Erweiterung der Gewerbegebiete an den Örtlichkeiten, die direkt an die Hauptverkehrsader B12 angebunden sind. · Im Bereich Tourismus gibt es auf dem Gebiet unserer landschaftl. schönen Gemeinde noch viele Aufgaben zu erledigen, wie z. B. die Beschilderung von Wanderrundwegen usw. Transparente Gemeindepolitik und Bürgernähe · Wir wollen eine ehrliche, zeitnahe und umfassende Informationspolitik durch den Bürgermeister. · wir setzen uns für eine frühzeitige Bürgerbeteiligung bei planungsrechtlichen Entscheidungen ein. Gemeindeleben fördern Das gesellschaftliche Leben in unserer Gemeinde ist gut entwickelt. Wir müssen aber in ein paar Jahren mit großen Veränderungen aufgrund der demographischen Entwicklung rechnen. · Wir wollen eine stärkere gesellschaftliche Integration von jüngeren Menschen und Senioren fördern nach dem Motto:" Junge Menschen und Senioren helfen und unterstützen sich gegenseitig". Der Phantasie sind dabei, sowohl bei den Ideen als auch bei der Ausgestaltung und der Umsetzung, keine Grenzen gesetzt. · Wir wollen auch in Zukunft die Jugendarbeit in den Vereinen unterstützen und fördern.

 
 

WebsoziCMS 3.9.9 - 324207 -