SPD besichtigte Erdinger Weißbierbrauerei

Veranstaltungen

Kürzlich unternahm die SPD eine Fahrt nach Erding, um dort die bekannte Weißbierbrauerei zu besichtigen. Dabei war das Teilnehmerfeld so groß, dass das Busunternehmen Eckerl den größten Reisebus mit 60 Sitzplätzen einsetzen musste. Zunächst wurden die Teilnehmer in zwei Gruppen durch das weitläufige Gelände der weltgrößten Weißbierbrauerei geführt und dabei wurden die einzelnen Vorgänge des Weißbierbrauens erklärt. Es wurde herausgestellt, dass bei der Auswahl der Urprodukte, wie z.B. Braugerste, großer Wert auf regionale, von den Brauereifachleuten stets kontrollierte Produkte, gelegt wird. Hervorgehoben wurde auch, dass sich der Erdinger Weißbräu nach wie vor in Privatbesitz befindet, und dass die Weißbiere in 70 Länder weltweit exportiert werden. Gemütlich wurde es nach der Führung im urigen Bräustüberl, wo jede Weißbiersorte gekostet werden konnte und das bei Münchner Weißwürsten und frisch gebackenen Brezen. Am Nachmittag wurde schliesslich noch ein Abstecher in die Landeshauptstadt München gemacht, um dort bei Kaffee und Kuchen diesen von Alois Probst gut organisierten Tag ausklingen zu lassen. Das Bild zeigt die Besuchergruppe vorm Fanshop der Erdinger Weißbierbrauerei.

 
 

WebsoziCMS 3.9.9 - 324218 -